Sonntag, 6. Dezember 2015

In der Weihnachts- Kuchl Feine Wallnusskrapfen mit Marzipan



Hallo ihr Lieben heute  backen wir leckere Weihnachtsplätzchen für den lieben Nikolaus. Auch zu mir kommt er immer noch :-)


Wallnuskrapfen mit Marzipan
Für den Teig:
140g gemahlen Walnüsse
140g Butter
100g Puderzucker
Etwas Zimt
1Pck. Vanille Zucker 

Für die Füllung:
50g Staubzucker
2 EL Marillenmarmelade
Etwas Rum und gemahlener Zimt 

Außerdem
100g Marzipan Rohmasse
50g Puderzucker
30 Wallnüsse
100g dunkle Schokoglasur 


Aus allen Teigzutaten einen glatten Mürbteig kneten. Den Teig leicht bemehlten Arbeitsfläche Ausrollen ca. 2-3 cm dünn. Mit einen 2cm ausstechen.
Die Teigscheiben auf ein Backpapier belegtes Blech legen und in den Vorgeheizten Offen bei 180° Grad  Umluft ca. 12 Minuten backen. Danach auf der Arbeitsfläche abkühlen lassen.
 Für die Füllung alle Zutaten vermischen und gut unterrühren, je 2 Kekse großzugig damit bestreichen und zusammensetzen.
Den Marzipan mit  den 50g Puderzucker verkneten. Danach ausrollen und mit der gleichen große 2cm ausstechen. Die Marzipanscheiben nun auf die zusammen geklebten Plätzchen legen, mit etwas Marillenmarmelade  kann man es befestigen.
Die Schokoglasur im Wasserbad setzen und warte bis die Schokolade geschmolzen ist.
Die Marzipandecke mit Schokoglasur bestreichen und schnell eine Walnusshälfte belegen.
Nun lass man die Plätzchen trockenen, am besten Übernacht. Dann kann man sie in einer Metalbox gut aufbewahren. 


Viel Spaß bein nach backen
Liebe grüße ein Schönen Nikoloaus

Mittwoch, 18. November 2015

Zimtsterne



Hallo ihr lieben  

Heut fing ich schon mal mit  dem Plätzchen backen an. 






Jeder kennt  das Spiel mit den Zimtsternen, der Teig klebt überall, man kann den Teig nicht ausrollen, geschweige ausstechen weil er an der Arbeitsplatte klebt auch wenn man noch so viel Puderzucker her nimmt. Ich kenn das viel zu gut, aber ich liebe diese Zimtsterne.  Deswegen wagte ich mich noch einmal ran.  Das letzte Mal! Ich hab von einer lieben Youtuberin ein Video gesehen und dachte mir das muss doch klappen und siehe da. Ich kann es nicht glauben sie sehen einfach nur tolle aus. Sie schmecke einfach nur gut. Ich glaube ich werde nochmal welche im Dezember backen müssen  den bis Weihnachten halten sie niemals :-).






 Hier sind meine Werke



 Hier ist das Video von Absolute Lebenslust




 Viel spaß bei nach backen eure Resi

Montag, 31. August 2015

Resi´s Kartoffelpuffer



Hallo meine Lieben, 

Heute gibt es ein neues Rezept von mir. Ich liebe Kartoffelpuffer nur 700g Kartoffeln reiben ist echt eine mühsame Arbeit. Mir hilft heute meine Küchenmaschine der Thermomix.
Auf diese Küchenmaschine kann ich ehrlich gesagt nicht mehr verzichten. Der Thermomix kann fast alles;-)  ich muss dazu sagen ich nehme den Thermomix nur her wenn ich Koche oder Genüsse zerkleinre. Zum Backen nehme ich meine Kitchen Aid her.
Aber heute geht’s ums Kochen 

Resi´s Kartoffelpuffer 

Zutaten:
700g Kartoffel= Ich nahm Kartoffel aus der Region (Umgebung)
½ Zwiebel
2 frische Eier
5 EL Mehl
1 TL Salz
Öl zum rausbraten

Zubereitung:
Kartoffeln Waschen und schälen und in den Thermomix Behälter geben.
Zwiebel schälen und zu den Kartoffeln geben. Auf Suffe 5  5 Sekunden, nun ist alles ein Brei. Nun die Eier, Mehl, Salz dazu geben und für 30 Sekunden auf Stufe 3  vermengen.
Danach eine Große Pfanne mit Öl erhitzen und den Kartoffelteig mit  einen EL Portionieren. Gold gelb braten, wie man seine Kartoffelpuffer gerne hätte. Ich essen meine Kartoffelpuffer am liebsten mit Apfelmus und Ihr??


Liebe Grüße aus Bayern eure Resi 

Mittwoch, 23. Juli 2014

Johannisbeere Kuchen



Hallo meine lieben, heute gibt es mal wider einen leckeren Kuchen. Ich war diese Woche einkaufen und Stöbere gerne in den Zeitschriftenregal. Da ist mir eine wunderbare Zeitschrift aufgefallen die ich bist jetzt noch nicht gekauft habe. „Küchen Zauber wundervolle Rezepte, die Glücklich machen“ das überzeugt doch, so landetet es in meinen Korb. Zuhause backte ich dann gleich für euch Der Johannisbeere Kuche.



Zutaten:
Für eine Springform 28cm 

Für den Teig:

500g Mehl
60g Zucker
1 Pack. Trockenhefe
250ml lauwarme Milch
1 Ei
60g Butter
1 Prise Salz 

Für die Füllung:

500ml Milch
2-3 EL Zucker
1Pack. Vanillepudding
125g Schmand
500g Johannisbeeren

Zubereitung:


Mehl, Zucker und Hefe vermengen und mit lauwarmer Milch und dem Eis verrühren. Die kleinen Stückchen Butter und Salz dazugeben und durchkneteten. Den Teig für etwa 60 Minuten an einen warmen Ort stellen und gehen lassen. Ich verkürzte die Zeit in dem ich den Teig, in den Backoffen unter 50°C gehen lasse. Für 30 Minuten.Danach noch einmal durchkneten und in Die Springform geben. Jetzt den Teig noch einmal 60 Minuten gehen lassen oder in den backoffen unter 50°C für 30 Minuten gehen lassen.Zum Schluss den Teig in den Vorgeheizten Offen bei 150°C 40 Minuten backen.
In der Zeit den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Mit Folie abdecken so bildet sich keine Haut auf dem Pudding. Wenn die Masse abgekühlt ist mit Schmand verrühren.Die Johannisbeeren waschen und von den Rips zupfen.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist einmal quer durchzuschneiden. Mit der ¾ Pudding-Schmand-Masse bestreichen, 250g Johannisbeere belegen und den oberen Teil draufsetzen.
Nun die restliche Puddingcrem drauf verstreichen und die übrigen Johannisbeeren verteilen

Fertig ist der Johannisbeer Kuchen. 




Viel spaß beim nach Backen
Eure Resi